Scania OmniLink – Enzyklopädie

Der Scania OmniLink ist eine auf dem europäischen Markt erhältliche Reihe von integrierten Stadtbussen mit Längsmotor und niedrigem Einstieg. Es ist ein Komplettprodukt von Scania aus Schweden.

Der OmniLink wurde 1998 mit einem geneigten Motor auf den Markt gebracht und erhielt die Bezeichnung CL94UB. Eine gegliederte Version erhielt die Bezeichnung CL94UA. Als die Euro IV-Version im Jahr 2006 eingeführt wurde, wurde der Motor nicht mehr gekippt und die Bezeichnung für die starre Version in CK230UB / CK270UB / CK310UB geändert.

Ursprünglich war der Bus nur in Linkslenkerkonfigurationen hergestellt worden, seit 2006 wurden jedoch Rechtslenkerversionen hergestellt und die ersten an Nottingham City Transport geliefert (die auch als erste Rechtslenker bestellten) Scania OmniCitys) im Jahr 2007. [1] Nottingham City Transport testete auch drei mit Ethanol betriebene OmniLinks, die auf EcoLink 30 von Nottingham nach Wollaton eingesetzt wurden [2]; Der Versuch war kein Erfolg, und die Busse wurden später wieder auf Diesel umgestellt. [3]
Der OmniLink hebt sich im hinteren Bereich im Vergleich zum OmniCity mit flachem Boden stärker an als bei anderen britischen Bussen. Bemerkenswerte britische Betreiber der OmniLinks sind National Express West Midlands, die 165 [1] erworben haben, die für Dienste in ganz Birmingham und The Black Country verwendet wurden, sowie Arriva Midlands, wo sie für die Aufrüstung von Flotten in Tamworth und Derby verwendet wurden.

Die Produktion des OmniLink wurde 2013 eingestellt. Er wurde von Scania Citywide LE für Linkslenker und Irizar i3-Scania K UBs für Rechtslenker abgelöst.

Referenzen bearbeiten

Externe Links bearbeiten

Medien zu Scania OmniLink auf Wikimedia Commons