Dintikon – Enzyklopädie

Ort im Aargau, Schweiz

Dintikon ist eine politische Gemeinde im Bezirk Lenzburg des Kantons Aargau in der Schweiz.

Das kleine Dorf liegt in der Nähe von Lenzburg und Wohlen.

Geschichte Bearbeiten

Dintikon wird erstmals 924 als Tintinchowa erwähnt. [3]

Geographie Bearbeiten

 src=

Gefrorener Waldteich an der Südseite der Straße von Ammerswil nach Dintikon

Dintikon hat ab 2009 eine Fläche von 3,73 Quadratkilometern. Von dieser Fläche werden 1,45 km2 (19459015) oder 38,9% für landwirtschaftliche Zwecke genutzt, während 1,57 km2 (19459015) oder 42,1% bewaldet sind. Vom Rest des Landes sind 0,7 km 2 (0,27 sq mi) oder 18,8% (Gebäude oder Straßen) besiedelt. [4]

Industriegebäude machten 4,0% der Gesamtfläche aus, Wohnungen und Gebäude 9,9% und Verkehrsinfrastruktur 4,0%. Außerhalb des Waldgebiets ist das gesamte Waldgebiet mit schweren Wäldern bedeckt. 18,0% der landwirtschaftlichen Nutzfläche werden für den Anbau von Kulturpflanzen und 19,3% für Weiden genutzt, während 1,6% für Obst- oder Weinanbau verwendet werden. [4]

Die Gemeinde liegt im Landkreis Lenzburg, vom östlichen Rand des Rietenbergs bis zum Rand des Bünztals (Bünztal).

Wappen

Das Wappenschild ist Sable on a Bend sinister drei Roses Gules-Stacheln und eigentliche Samen. [5]

Demographie [ bearbeiten ]

Dintikon hat eine Bevölkerung von 2.192 (Stand Dezember 2017 ) [6] Ab Juni 2009 sind 19,0% der Bevölkerung Ausländer. [7] In den letzten 10 Jahren (1997–2007) hat sich die Bevölkerung mit einer Rate von 28,9% verändert. Der größte Teil der Bevölkerung (ab 2000 ) spricht Deutsch (93,0%), wobei Italienisch an zweiter Stelle (2,8%) und Albanisch an dritter Stelle (0,9%) steht. [8]

Die Altersverteilung ab 2008 in Dintikon beträgt; 217 Kinder oder 12,1% der Bevölkerung sind zwischen 0 und 9 Jahre alt und 227 Jugendliche oder 12,7% sind zwischen 10 und 19. Von der erwachsenen Bevölkerung sind 234 Personen oder 13,0% der Bevölkerung zwischen 20 und 29 Jahre alt. 247 Personen oder 13,8% sind zwischen 30 und 39, 326 Personen oder 18,2% sind zwischen 40 und 49, und 254 Personen oder 14,2% sind zwischen 50 und 59. Die Verteilung der älteren Bevölkerung beträgt 167 Personen oder 9,3% der Bevölkerung sind zwischen 60 und 69 Jahre alt, 78 Personen oder 4,3% sind zwischen 70 und 79 Jahre alt, es gibt 38 Personen oder 2,1%, die zwischen 80 und 89 Jahre alt sind, und es gibt 6 Personen oder 0,3%, die 90 Jahre und älter sind. [9]

Ab 2000 betrug die durchschnittliche Einwohnerzahl pro Wohnzimmer 0.56, was in etwa dem kantonalen Durchschnitt von 0.57 pro Zimmer entspricht. In diesem Fall ist ein Raum definiert als Raum einer Wohneinheit von mindestens 4 m 2 (43 sq ft) als normales Schlafzimmer, Esszimmer, Wohnzimmer, Küche und bewohnbarer Keller und Dachboden. [10] ] Etwa 66,7% der gesamten Haushalte waren selbstbewohnt oder zahlten keine Miete (obwohl sie möglicherweise eine Hypothek oder einen Mietvertrag hatten). [11]

As 2000 gab es 33 Wohnungen mit 1 oder 2 Personen im Haushalt, 197 Wohnungen mit 3 oder 4 Personen im Haushalt und 250 Wohnungen mit 5 oder mehr Personen im Haushalt. [12] Ab 2000 [19659011] gab es in der Gemeinde 506 private Haushalte (Häuser und Wohnungen) und durchschnittlich 2,6 Personen pro Haushalt. [8] Im Jahr 2008 gab es 306 Einfamilienhäuser (oder 42,9% der Gesamtzahl) von a Insgesamt 714 Wohnungen. [13] Es gab insgesamt 5 leer stehende Wohnungen zu einer Leerstandsquote von 0,7%. [13] Ab 2007 betrug die Baurate von neue Wohneinheiten waren 64,5 neue Einheiten pro 1000 Einwohner. [8]

Bei den Bundestagswahlen 2007 war die beliebteste Partei die SVP, die 44,5% der Stimmen erhielt. Die nächsten drei beliebtesten Parteien waren die FDP (19,3%), die SP (11,8%) und die CVP (8,6%). [8]

 src=

Die gesamte Schweizer Bevölkerung ist im Allgemeinen gut ausgebildet. In Dintikon haben 75,1% der Bevölkerung (zwischen 25 und 64 Jahren) entweder eine nicht verpflichtende Sekundarstufe II oder eine zusätzliche Hochschulausbildung (entweder an einer Universität oder einer Fachhochschule) abgeschlossen. [8] Der Bevölkerung im schulpflichtigen Alter (im Schuljahr 2008/2009 ) besuchen in der Gemeinde 163 Schüler die Grundschule. [12]

Die historische Bevölkerung ist in der folgenden Tabelle angegeben: [3]

Historisch Bevölkerung
Jahr Bevölkerung ±%
1850 673
1900 524 – 22,1%
1950
783 (19659050) + 49,4% (19659051) 2000
1.307 + 66,9%

Wirtschaft Bearbeiten

Ab 2007 hatte Dintikon eine Arbeitslosenquote von 2%. Ab 2005 waren im primären Wirtschaftssektor 44 Personen beschäftigt, und in diesem Sektor waren etwa 12 Unternehmen tätig. 206 Menschen sind im sekundären Sektor beschäftigt und es gibt 25 Unternehmen in diesem Sektor. 897 Menschen sind im tertiären Sektor beschäftigt, 53 Unternehmen in diesem Sektor. [8]

Im Jahr 2000 lebten in der Gemeinde 724 Arbeiter. Davon arbeiteten 548 oder etwa 75,7% der Einwohner außerhalb von Dintikon, während 900 Menschen zur Arbeit in die Gemeinde pendelten. In der Gemeinde gab es insgesamt 1.076 Arbeitsplätze (mindestens 6 Stunden pro Woche). [14] Von der erwerbstätigen Bevölkerung nutzten 9,3% öffentliche Verkehrsmittel, um zur Arbeit zu gelangen, und 59,8% ein privates Auto. [8]

Religion [ bearbeiten ]

Von der Volkszählung 2000 waren 485 oder 37,1% römisch-katholisch, während 630 oder 48,2% der reformierten Schweizer Kirche angehörten. [12]

Referenzen [ bearbeiten ]

Externe Links [ bearbeiten ]