Abaya – Enzyklopädie

Der Abaya "Umhang" (umgangssprachlich und häufiger arabisch: عباية ʿabāyah insbesondere literarisch-arabisch: عبا1 [1945 ʿabāʾah ; Plural عبايات ʿ abāyāt عباءات ʿabāʾāt [19659003manchmalauchangerufeneineinfacheslockeresÜbergewandimWesentlicheneinrobenartigesKleiddasvoneinigenFraueninTeilendermuslimischenWelteinschließlichinNordafrikaundaufderArabischenHalbinselgetragenwird[1]
Traditionelle Abayat sind schwarz und können sein Entweder ein großes Stück Stoff von den Schultern oder vom Kopf oder ein langer Kaftan. Die abaya deckt den gesamten Körper mit Ausnahme von Kopf, Füßen und Händen ab. Es kann mit dem niqāb getragen werden, einem Gesichtsschleier, der bis auf die Augen alle bedeckt. Einige Frauen tragen auch lange schwarze Handschuhe, sodass auch ihre Hände bedeckt sind.

Die indonesische und malaysische Frauentracht kebaya hat ihren Namen von der abaya .

Begründung

Die Begründung für die Abaya wird oft dem koranischen Zitat "Oh Prophet, sag es deinen Frauen und Töchtern und dem" zugeschrieben Glauben Frauen, sich mit einem losen Kleidungsstück zu bedecken. Sie werden somit erkannt und es wird ihnen kein Schaden zugefügt. "Quran 33:59 [2] (Übersetzt von Ahmed Ali) Dieses Zitat wird oft als Argument für das Tragen des abaya .

Die Abaya ist in Ländern mit großer muslimischer Bevölkerung am verbreitetsten. Einige Konfessionen des Islam betrachten den gesamten weiblichen Körper, mit Ausnahme von Gesicht und Händen, als etwas, das in der Öffentlichkeit vor Männern verborgen werden sollte, die weder durch Blut noch durch Heirat in Beziehung stehen.

Länder [ Bearbeiten

Außerhalb einiger arabischer Staaten wie Saudi-Arabien wird die Abaya von muslimischen Frauen nicht häufig getragen. Es ist selten in Ländern wie Indonesien, Indien und Pakistan. Abaya bezieht sich auch auf verschiedene Kleidungsstücke in verschiedenen Ländern. In den arabischen Staaten des Persischen Golfs sind sie in der Regel schwarz gefärbt. Türkisches abayat neigen andererseits, bunt zu sein.

Saudi-Arabien

In Saudi-Arabien müssen Frauen öffentlich Bericht erstatten. [3] Obwohl der Kronprinz Mohammad bin Salman im März 2018 behauptete, Frauen zu sein könnte wählen, was in der Öffentlichkeit getragen werden soll, vorausgesetzt, es erfüllt bestimmte Standards, als er erklärte: "Die Entscheidung darüber, welche Art von anständiger und respektvoller Kleidung sie trägt, liegt ganz bei den Frauen." [4][5]

Abayat sind bekannt durch verschiedene Namen, aber dienen dem gleichen Zweck, der zu decken ist. Zeitgenössische Modelle sind in der Regel Kaftane, die aus leichten, fließenden Stoffen wie Krepp, Georgette und Chiffon hergestellt werden. Andere bekannte Abaya-Stile sind vorne offen und vorne geschlossene Abaya. Stile unterscheiden sich von Region zu Region: Einige Abayat haben
Stickerei auf schwarzem Stoff, während andere hell gefärbt sind und unterschiedliche Formen von Kunstwerken aufweisen.

Siehe auch [ Bearbeiten ]

Bearbeiten [ Bearbeiten

Externe Links Bearbeiten


Joseph Cotton – Enzyklopädie

Joseph Cotton

 JosephCotton.jpg "src =" http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7a/JosephCotton.jpg/220px- JosephCotton.jpg "decoding =" async "width =" 220 "height =" 330 "srcset =" // upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7a/JosephCotton.jpg/330px-JosephCotton.jpg 1.5 x, //upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/7/7a/JosephCotton.jpg/440px-JosephCotton.jpg 2x "data-file-width =" 2196 "data-file-height =" 3294 "/ > </td>
</tr>
<tr>
<th colspan= Hintergrundinformationen
Geburtsname Silbert Walton
Auch bekannt als Jah Walton, Budu-budu
Geboren 1957
St. Ann, Jamaika
Genres Reggae
Instrumente Vocals
Jahre aktiv 1976 – heute
Labels Joe Gibbs, VP, Teem, POT

Joseph Cotton [196590209207aka Jah Walton (* Silbert Walton 1957, St. Ann, Jamaika) ist ein Reggae-DJ Aktiv seit Mitte der 1970er Jahre.

Biografie [ Bearbeiten ]

Nachdem Walton ein Jahr lang bei der jamaikanischen Polizei gearbeitet hatte, begann er, zunächst mit Joe Gibbs 1976 unter dem Namen Jah Walton aufzunehmen. [19659025] Anschließend wechselte er zu Harry Mudie, wo er populäre Tracks wie "Stay a Yard und Praise God", "Touch Her Where She Want It Most" (der Titelsong aus seinem Debütalbum) und "Married To A Bank Cashier" aufnahm. [1] Mitte der 1980er-Jahre begann er unter dem Namen Joseph Cotton mit der Aufnahme und hatte mit "No Touch The Style" sofort Erfolg im Vereinigten Königreich, was zu einem Fernsehauftritt in Channel 4s Club Mix -Programm führte 1987. [1] Weitere Reggae-Chart-Hits folgten in Form von "Things Running Slow", "Pat Ha Fe Cook", "Tutoring", "Judge Cotton" und "What Is This". Cotton spielte und spielte bis in die 1990er, 2000er und Gegenwart. Heute lebt er in Frankreich, wo er sowohl solo als auch in Zusammenarbeit mit anderen Reggae-Künstlern an Veranstaltungsorten im ganzen Land und anderswo in Europa auftritt. [2]

  • Touch Her Where She Want It Most (1981) Music Force
  • Talk of The Town (1984) Thunder Bolt
  • Cotton Style (1990) South East – Joseph Cotton und der Lord Son (Glen Brown) zugeschrieben
  • No Touch The Style (1987) Blue Mountain / VP
  • Dancehall Days (1998) Moll Selekta (Compilation)
  • Die guten alten Tage der 70er Jahre (1998) Teem (Joseph Cotton & Mike Brooks)
  • Dinge, die Sie wissen sollten (1999)
  • Kingston a Run Red (2002) China Visit
  • Black & White Ting (200?) POT
  • 100% reine Baumwolle (2005) POT
  • Worldpeace (2005) POT
  • Einheit unter den Jugendlichen (2006) Jet Star
  • Showcase (200?)
  • Joseph Cotton meets Lion Stepper (2009)
  • True Life (2013) Disco-Box Music
  • Nightlife (2014) Atili Bandelero Records

Referenzen Bearbeiten 19659046] Externe Links [ bearbeiten ]


Ray Jackson (Basketball) – Enzyklopädie

Ray Jackson (* 13. November 1973) [1] ist ein US-amerikanischer College- und Basketballprofi im Ruhestand.

College-Karriere

Jackson war zusammen mit den ehemaligen NBA-Spielern Chris Webber, Jimmy King, Jalen Rose und Juwan Howard ein Teil der berühmten University of Michigan Wolverines Fab Five 1992 und 1993 erreichte NCAA Division I Basketball Championship Spiele als Freshmen und Sophomores.

Obwohl die letzten vier Auftritte von Fab Five verfallen sind, [2] gehörte er nicht zu den Spielern, die vor der Großen Jury (Robert Traylor, Webber, Rose, Maurice Taylor und Louis Bullock) [3] an der Universität von Michigan angerufen wurden Basketball-Skandal und es wurde nicht festgestellt, dass große Geldbeträge erhalten haben. [4]

Jackson und King waren die einzigen zwei Mitglieder der Fab Five, die für ihre vollen vier Jahre Anspruchsberechtigung in Michigan blieben. Webber verließ nach seinem zweiten Jahr und Rose und Howard nach ihren jüngeren Jahren. Jacksons beste Saison in Michigan war in seinem letzten Jahr, als er und King die einzigen verbleibenden Mitglieder der Fab Five waren, da er im Durchschnitt ein Teamhoch von fast 16 Punkten pro Spiel erzielte.

Beruflicher Werdegang

Jackson, der vielleicht am wenigsten bekannte der Fab Five, wurde nie in die NBA eingezogen oder in dieser gespielt. Er wurde in der Vorsaison von den New York Knicks vor der Saison 1995/96 geschnitten und von den Detroit Pistons vor der Saison 1996/97 geschnitten. Er wurde 1995 in der 3. Runde von den Grand Rapids Hoops # 35 in der Continental Basketball Association (CBA) eingezogen.

Während seiner Zeit bei den Hoops wurde er 1995-96 mit dem CBA Rookie of the Year Award ausgezeichnet.

In einem Artikel über Yahoo Sports vom 10. Februar 2007 sagte Jackson: "Es hat lange gedauert, bis ich darüber hinweggekommen bin, dass ich der einzige war, der es von den Fab Five nicht in die NBA geschafft hat. aber ich bin drüber hinweg, weil ich wieder zu Hause bin und mit dem, was ich mit meinem Leben mache, zufrieden bin. "

Karriere nach dem Basketball

Jackson lebt heute in Austin, Texas, wo er eine Umzugsfirma und Rise Up betreibt, eine gemeinnützige Organisation, die Kinder sozial unterstützt , bildungsmäßig und auf dem Basketballplatz.

Referenzen bearbeiten

Externe Links bearbeiten

Kottur-Malayandipattinam – Enzyklopädie

Panchayat-Stadt in Tamil Nadu, Indien

Kottur-Malayandipattinam oder Kottur ist die größte Panchayat-Stadt in Pollachi Taluk im Landkreis Coimbatore im indischen Bundesstaat Tamil Nadu. Sein Kurzname ist KM Pattinam. Der Name Kottur-Malayandipattinam wird verwendet, um es von anderen Orten mit dem gleichen Namen in Südindien zu unterscheiden, wobei Malayandipattinam der Name des südlichen Teils der Stadt und der nächstgelegene Ort der Hügel ist und berühmt dafür, dass er vor 100 Jahren Elefantenelfenbein gekauft hat. kottur tamil bedeutung von kottu ist elefanten elfenbein und kottur eine andere bedeutung ist ende der stadt.

Geografie [ Bearbeiten

Kottur-Malayandipattinam liegt 15 km westlich von Pollachi im Distrikt Coimbatore und ist die größte Panchayat-Stadt in Pollachi Taluk. Seine Breite ist 10.5344 und Länge ist 76.9774. Die Hügel Anaimalai und Valparai der westlichen Ghats und der Stausee Aliyar sind nur 5 km entfernt. Der Fluss Aliyar fließt in der Nähe von Malayandipattinam.

Es liegt in der Nähe von Anaimalai und Vettaikaranpudur sowie von Sehenswürdigkeiten wie dem Aliyar-Damm, den Affenfällen, dem Dorf Navamalai und dem Naturschutzgebiet Indira Gandhi.

Etymologie

Kottur-Malayandipattinam ist ein Städtename zweier Dörfer, nämlich Kottur und Malayandipattinam, die während der britischen Kolonialzeit zusammenwuchsen und die größte Stadt Panchayat bildeten Pollachi Taluka aus dem Bezirk Coimbatore. Das Wort Kottur bedeutet auf Tamilisch ein Dorf am Ende und das Wort Malayandipattinam bedeutet eine Stadt in der Nähe der Berge . Die Hügel Navamalai, Valparai und Anaimalai liegen nur 5 km von der Grenze von Kottur-Malayandipattinam entfernt.

Demografie Bearbeiten

Ab 2001 Volkszählung in Indien [1] hatte Kottur eine Bevölkerung von 25.261. Männer machen etwa 50% der Bevölkerung aus (12.616) und Frauen etwas mehr als 50% (12.645). Auf 1000 Männer kommen 1002 Frauen. Kottur hat eine durchschnittliche Alphabetisierungsrate von 63%, die über dem nationalen Durchschnitt von 59,5% liegt: Die Alphabetisierungsrate für Männer beträgt 71% und für Frauen 56%. In Kottur sind 10% der Bevölkerung unter 6 Jahre alt.

Verkehr [ Bearbeiten ]

Kottur-Malayandipattinam ist über die Straße mit allen Städten über Pollachi, Valparai, Palakkad, Udumalaipettai und Palani verbunden. Die lokalen Busnummern von Pollachi nach KM Pattinam sind 2, 9,9A, 9B, 9C, 10,10a, 10b, 17, 29,29 a / c, 29B, 29C, 37,37a, 37a / b, murugan9b, RNS, und 37B, 57a. Busse nach Navamalai, Kadamparai und bestimmte Busse nach Valparai fahren über KM Pattinam, Busse von Udumalpet & Palani nach Annamalai fahren auch über KM Pattinum. Alle Dörfer und Kleinstädte in der Nähe von Kottur-Malayandipattinam sind durch geeignete Straßen und Busverbindungen gut verbunden betrieben von der Coimbatore-Niederlassung der State Transport Corporation in Tamil Nadu (TNSTC).
Der nächste Flughafen ist in Coimbatore, ca. 54 km. Am Flughafen stehen Prepaid-Taxis zur Verfügung. Sie können ein Auto Ihrer Wahl wählen und bezahlen. Die normale Prepaid-Gebühr vom Flughafen nach Kottur Malayandipattinam beträgt Rs. 1000 /. Der nächste Bahnhof befindet sich in Pollachi, ungefähr 14 km entfernt. Denn seit drei Jahren werden Gleise von Meterspur auf Breitspur umgestellt. Es gibt ein Computerreservierungssystem am Pollachi Bahnhof, das sehr aktiv wird. Zur Tatkal-Reservierung, die normalerweise um 8:00 Uhr morgens beginnt, ist der Bahnhof Coimbatore etwa 57 km entfernt. Alle Verbindungen sind verfügbar.

Bevölkerung Bearbeiten

Kottur-Malayandipattinam ist friedlich und verschiedene Gemeinschaften leben harmonisch.

Ab 2001 Indien Volkszählung [1] hatte Kottur eine Bevölkerung von 24.999. Männer machen 50% der Bevölkerung aus und Frauen 50%. Die Alphabetisierungsrate liegt im Durchschnitt bei 63% und damit über dem nationalen Durchschnitt von 59,5%: Die Alphabetisierungsrate bei Männern beträgt 71% und die bei Frauen 56%. In Kottur sind 10% der Bevölkerung unter 6 Jahre alt. Die heutige Bevölkerung in Kottur liegt über 35.000

Viele Stammesangehörige sprechen ihre eigenen Dialekte, die eng mit den südindischen Sprachen verbunden sind, und es gibt einige Malayalis in der Stadt.

Religion [ Bearbeiten ]

Im nördlichen Teil von Kottur leben viele Hindus und Muslime. Im südlichen Teil von Malayandipattinam leben hauptsächlich Hindus. Eine kleine Anzahl von Christen lebt auch in Kottur-Malayandipattinam.

Zu den hinduistischen Tempeln in der Gegend zählen die Tempel Mahaliamman, Kamatchi Amman, Adaliamman, Karupparayan und Kannimar im nahe gelegenen Navamalai.

Muslime werden von der Sunnath-Zamath-Moschee und der Rabbania-Arabi-Medresse bedient.

Am Stadtrand von Kottur existiert eine moderne kleine christliche Kirche.

Infrastruktur [ Bearbeiten ]

Nach Pollachi ist Kottur-Malayandipattinam ein wichtiges Handelszentrum für viele der benachbarten Dörfer und Bergbewohner. Dank des von der Kongressregierung in den sechziger Jahren unter der Regie von Herrn K. Kamaraj durchgeführten Aliyar-Paramikulam-Multiprojekts wird es auch in der Landwirtschaft gut angebaut. Es hat 3 weiterführende Schulen, eine für Jungen, eine für Mädchen und die andere koedukativ. Es gibt viele Grund- und Mittelschulen. Es gibt auch eine Madrasa für Muslime in der Region Kottur. Eine von TELC betriebene christliche Schule befindet sich in der belebten Marktstraße von Malayandipattinam.
Es gibt ein großes Regierungskrankenhaus und viele Privatkliniken für die medizinische Grundversorgung. Es gibt jedoch nur ein Krankenhaus mit ein bisschen moderner Gesundheitsversorgung, nämlich das Kalaivani-Krankenhaus. Man muss nach Coimbatore fahren, um das 58 km entfernte Krankenhaus zu besuchen.
Die Polizeistation von Kottur-Malayandipattinam ist für viele Nachbardörfer zuständig und erstreckt sich über eine Länge von fast 13 km im Norden, Süden und Osten.
In Kottur-Malayandipattinam gibt es nur zwei verstaatlichte Banken, nämlich die Indian Overseas Bank (IOB) und die Corporation Bank. In Kottur-Malayandipattinam gibt es eine LD-Bank, nämlich die Anaimalai Land Development Bank. Es gibt eine Tamil Nadu Mercantile Bank und es gibt Zweigstellen anderer kleiner Genossenschaftsbanken, die nur sehr wenige bedienen. Private Geldgeber nutzen die ländlichen und armen Menschen erfolgreich aus. Es gibt viele Läden, die Kredite gegen Gold und Schmuck vergeben.
Kottur-Malayandipattinam hat keine richtige Bushaltestelle, aber viele Bushaltestellen. Die Busse halten an verschiedenen Punkten. Die örtlichen Busse sind alt, sehr voll und laut. Es gibt keine Buszeitregler. Das Publikum mag laute Musik und Masala-Filme in den Bussen.
Es gibt viele Taxis in der Nähe des Standes in der Nähe der Polizeistation. Sie berechnen willkürliche Gebühren und Entgelte. Es gibt keinen Zähler. Eine begrenzte Auswahl an Autorikschas ist erhältlich.
Es gibt so viele kleine Restaurants, die südindische Gerichte anbieten. Neben der Pension VIKRAM gibt es ein großes Hotel.
Mittwochs findet ein Wochenmarkt für Gemüse und Getreide statt. Es gibt viele Geschäfte an der Hauptstraße zwischen Kottur und Malayandipattinam, die Waren für die Bevölkerung auf Lager haben. Es gibt zwei Supermärkte. Die von der Regierung von Tamil Nadu [TASMAC] betriebenen Liquors bieten in Indien hergestellte ausländische Liköre (IMFL) wie Bier und Whisky an. Diese Geschäfte machen gute Geschäfte. Ihre Kunden stören den reibungslosen Verkehrsfluss auf der Hauptmarktstraße. Der traditionelle Palmenwein und die lokale Arche sind illegal erhältlich. Sie sind in Tamil Nadu verboten.
Bei vielen Facharbeiten herrscht Personenmangel. Elektriker, Schweißer, Installateure, Maurer und andere Arbeitskräfte sind stark gefragt. Für jede Arbeit keine Vorauszahlung leisten! Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Person niemals zurückkehren wird. Es gibt Personen, die sagen, sie kennen die Arbeit, aber ihre Fähigkeiten sind zweifelhaft. Einige Leute werden sagen, sie werden kommen und die Arbeit machen, aber sie zögern. Seien Sie sich der Menschen bewusst.
So viele Kokosfabriken laufen um die Stadt Panjayat. Der größte Teil der Beschäftigung wurde von Kokosindustrie geschaffen. Kokosprodukte wurden direkt nach China, Europa, in die USA und in den Nahen Osten exportiert.

Tempel

KM Pattinam hat viele Tempel, eine Kirche und eine Moschee. Die berühmten Tempel sind Mahaliamman-Tempel, Kamakshiamman-Tempel, Bala Murugan-Tempel und Black Mariamman-Tempel. Es gibt zwei Mahaliamman-Tempel, einen in Kottur und einen in Malayandipattinam, der von der Öffentlichkeit betrieben wird, da ein- oder zweimal im Jahr Steuern für die Tempel erhoben werden. Es ist ein ungeschriebenes Gesetz, dass das jährliche Tempelfest von Kottur Mahaliamman Kovil zuerst und dann eine Woche später in Malayandipattinam gefeiert wird. Der Kamakshiamman-Tempel wird von 24 Manai Telugu Chettiars (Telugu sprechend) geführt und verwaltet. Für sie ist der schwarze Mariamman-Tempel gesorgt, den die srilankischen Tamilen populär gemacht haben. Der Murugan-Tempel wurde ebenfalls von Gounders erbaut. Es gibt andere kleine Tempel, die verschiedene Gemeinschaften bedienen. Alle Tempel in KM Pattinam werden von den Gemeinden verwaltet. Sie werden nicht von der Regierung übernommen. Es gibt aber auch zahlreiche Familiengottheiten [Kuladeivams] im Ort, die sich um Kasten und Nebenkasten kümmern!
In Kottur gibt es eine große Moschee für die Muslime, die in der Gegend leben.
Christen haben vor kurzem eine kleine Kirche am Stadtrand von Kottur gebaut.

Festivals [ Bearbeiten ]

Die wichtigsten Festivals der Stadt waren Mahaliamman Tempel jährliche Festivals findet jedes Jahr im tamilischen Monat Chittirai statt.

Touristenattraktionen [ bearbeiten ]

Die berühmten Touristenattraktionen in der Nähe von Kottur-Malayandipattinam sind Aliyar Dam (5 km), Monkey Falls (7 km), Navamalai (13 km), Indira Gandhi Wildlife Sanctuary (6 km) und Aatthu parai anai kattu (4 km) und bekannt als MYLADU DURAI der berühmte Cini-Ort. Die berühmten Tempel sind Mahaliamman-Tempel, Adhaliamman-Tempel in der Nähe von Monkey Falls am Navamalai Straßen-, Karupparayan- und Kannimar-Tempel in Navamalai am Flussufer von Aliyar in den Wäldern. Der durch die Berge verlaufende Aliyar-Parambikulam-Konturkanal ist einen Blick wert. Es gibt wunderschöne Flecken entlang des Kanals. Wer sich für Trekking interessiert, findet interessantere Orte. Man kann eine Wanderung vom Aliyar-Damm nach Upper Aliyar entlang des Flusses unternehmen. Nehmen Sie die Stammespersonen [one or two] für Ihre Firma. Die Stammesbevölkerung kennt die Gegend viel besser als jeder andere. Eine andere schöne Wanderung ist der Weg zu den Thadaganatchi-Hügeln. Auf dem Fußhügel wird ein künstlerischer Tempel für die Gottheit Samukthiambigal errichtet. Valparai Hills (40 km) sind heute als Touristenzentren nach dem Vorbild von Ootty und Kodaikanal Hills entwickelt. Allerdings widersetzten sich die Besitzer des Tee-Anwesens der Entwicklung.
Der Parai Bagavathi Amman Tempel, ein berühmter Tempel in dieser Gegend, zieht auch viele Besucher an.
Es gibt viele männliche Besucher, die es sich zur Gewohnheit machen, Alkohol zu trinken, und sie stöbern überall durch Flaschen und Plastik. Sie starren Mädchen und Damen an, machen Kommentare. Lass dich nicht provozieren. Ignorier Sie einfach. Dies ist der beste Weg für Ihre Sicherheit.
Es gibt zwei ashramähnliche Einheiten in der Nähe der Ausläufer der Aliyar. Einer gehört zum Tempel des Bewusstseins von Vethathiri Maharishi und der andere zum Zentrum von Maithreyi. Viele Menschen besuchen diese beiden Orte, um auf natürliche Weise zu heilen und zu meditieren.
Ein weiterer wichtiger Ort ist Aathmanathavanam wo sich Samukthiyambikai- und Kalasamhara-Bairavar-Tempel am Fuße des Thadaikai Malai befinden. Dies ist ein bezaubernder Ort für spirituelle Reisende.

Anjaneyar Tempel (5km) Flusstempel n.m.sungam nächste Bushaltestelle alle Wochen öffnen den Tempel

Filmische Verbindung Bearbeiten

Die Umgebung von KM Pattinam ist sehr schön. Reisfelder und Kokosnussnuten bedecken weite Landstriche. Aatthu parai anai kattu und andere Landschaften bilden den Hintergrund vieler südindischer und Bollywood-Filme. Frühere Dreharbeiten waren kostenlos, aber heute erheben die Grundstückseigentümer und die örtliche Verwaltung hohe Gebühren von den Filmeinheiten.

Kultur Bearbeiten

KM Pattinam war kulturell sehr reich. Die verschiedenen Gemeinden feiern ihre Feste auf nüchterne Weise. Festivals bedeutet für viele neue Klamotten, Sightseeing-Touren und neue Filme. Das traditionelle Erntefest Pongal ist auch mehr wie ein Familienfest wie Diwali geworden.
Tempel feiern ihre jährlichen Feste. In Mahaliamman-Tempeln bieten Menschen Feuerwerke an. Filmische Musik und Filmstiltänze bestimmen das Geschehen. Die Tempel haben Bühnen, auf denen Theaterstücke und Tänze aufgeführt werden, aber das Theater starb an den Folgen von Filmen. Es gibt keine Veranstalter für Theater und traditionelle Tänze. Filmmusik und Tanz haben die traditionelle Musik und den Tanz beeinflusst.
Volkslieder waren einst in der Region beliebt, aber heute ist es auch ausgestorben.
Es gibt einige Kinosäle, aber aufgrund des Kabelfernsehens werden die Kinosäle nicht sehr oft von Menschen besucht. Die Gebäude sind abgenutzt. Zwei oder drei Hallen waren bereits geschlossen. Valliammal war eine der Filmhallen, die immer noch im Dorf betrieben wird.

KM Pattinam ist berühmt für Volleyball und Cricket.

Es gibt einen sehr alten Volleyballverein namens
Sakthi Volleyballverein. Einige Spieler spielten für die Teams auf Distrikt- und Landesebene. Palani Samy, Chellamuthu, Senthil Kumar und Auruviselvan sind einige der bekanntesten SVC-Spieler. Sie hatten einen Platz für Volleyball und Cricket. Jedes Jahr findet hier ein Cricket-Turnier statt (kottur G.H.S.school ground), an dem Mannschaften aus verschiedenen Gegenden des Distrikts Coimbatore teilnehmen.

Referenzen bearbeiten ]


Arthur Winston – Enzyklopädie

Arthur Winston (22. März 1906 – 13. April 2006) war 76 Jahre lang Mitarbeiter der Metro in Los Angeles. Er ist am besten dafür bekannt, dass er vom US-amerikanischen Arbeitsministerium für seine beispiellose Zuverlässigkeit als "Angestellter des Jahrhunderts" ausgezeichnet wurde.

Biografie [ Bearbeiten

Winston wurde in Oklahoma Territory geboren und wuchs dort auf. Sein erster Job, im Alter von 10 Jahren, war Baumwolle zu pflücken. [1] 1918 zog seine Familie nach Kalifornien. Winston absolvierte die Jefferson High School im Jahr 1922 und arbeitete vier Jahre lang für die Los Angeles Railway, bevor er aufhörte, weil ein Schwarzer keinen Bus fahren konnte. Im Januar 1934 kehrte er zur Arbeit bei der Los Angeles Railway zurück, wo er 41 Cent pro Stunde verdiente.

1925 heiratete er Frances Smith. Das Paar hatte vier Kinder und fünf Enkelkinder, eine Reihe von Urenkelkindern und einen Ururenkel. Die Winstons waren 64 Jahre verheiratet, bis sie 1989 im Alter von 82 Jahren starb. Der Tag, an dem Winston krank wurde, um an der Beerdigung seiner Frau teilzunehmen, war der einzige Tag, an dem er seit 72 Jahren keine Arbeit mehr hatte.

Winston blieb bei der Agentur, da sich der Name von der Los Angeles Railway, die 1945 zu Los Angeles Transit Lines wurde, zu der 1958 gegründeten Los Angeles Metropolitan Transit Authority und dem 1964 gegründeten Southern California Rapid Transit District änderte wie es heute bekannt ist Los Angeles County Metropolitan Transportation Authority "Metro" im Jahr 1993 erstellt.

1996 zeichnete Präsident Bill Clinton Winston für seine Arbeitsmoral und sein Engagement als "Mitarbeiter des Jahrhunderts" aus. Er ist der zuverlässigste Arbeiter, den das US-Arbeitsministerium jemals dokumentiert hat. Er hat 72 Jahre gearbeitet, ohne zu spät gekommen zu sein oder zu früh gegangen zu sein und den einzigen Krankenstand genommen zu haben. Er führte seine Arbeitsmoral auf seine Erziehung zurück und behauptete, sein Vater habe ihm schon in jungen Jahren den Wert harter Arbeit beigebracht.

Nach seiner Pensionierung anlässlich seines 100. Geburtstages erklärte er, dass er vorhabe, seinen 98-jährigen Bruder in Tennessee zu besuchen, und beabsichtige, in verschiedenen Bestrebungen aktiv zu bleiben. "Ich werde weiterhin aktiv sein. Ich kann es mir nicht leisten, mich nur hinzusetzen. Das würde ich nicht tun", sagte er. "Ich trinke nicht und ich rauche nicht, also geht es mir gut."

Winston starb am 13. April 2006, weniger als einen Monat nach seiner Pensionierung, im Haus seiner Urenkelin in Los Angeles an Herzversagen. Er ist auf dem Inglewood Park Cemetery in Inglewood, Kalifornien, beigesetzt. Die Arthur Winston / Mid-Cities Busyard im Leimert Park in Los Angeles ist ihm zu Ehren benannt.

Referenzen bearbeiten

Externe Links bearbeiten

Miquelet (Miliz) – Enzyklopädie

Miquelets oder Micalets ( Katalanisch: [mikəˈlɛts]; Spanisch: Migueletes ) waren irreguläre katalanische und valencianische leichte Gebirgstruppen. Sie hatten eine gewisse Bedeutung in den Kriegen auf der Iberischen Halbinsel im 17. und 18. Jahrhundert und scheinen gelegentlich in Frieden Reisende geplündert zu haben.

Überblick Bearbeiten

Die Name ist eine Verkleinerung von Michael; es wird behauptet, es kommt von Miquel oder Miquelot de Prats, einem katalanischen Söldnerkapitän im Dienst von Cesare Borgia. Der Begriff wurde für viele nicht verbundene Gruppen von Katalanen verwendet, die sich in vielen Kriegen und auch in der Banditentum zur Wehr setzten. [2] Die Miquelets wurden nicht von der Zentralregierung oder der Provinzregierung, sondern von der Pfarrei aufrechterhalten , und da sie sich nach dem Läuten der Dorfalarmglocke zum Dienst herausstellen mussten ( someten ), werden sie häufig sometents genannt.

In bestimmten Kriegen [ Bearbeiten ]

Die Miquelets waren während des katalanischen Sezessionsaufstands von 1640 aktiv (katalanisch: Guerra dels Segadors "Krieg der Schnitter") [ Zitat erforderlich ]

Im Spanischen Erbfolgekrieg (1701–1714) kämpften die meisten Miquelets auf österreichischer Seite; 1713 wurden sie Teil der katalanischen Armee und setzten den Kampf gegen den französischen Antragsteller Philip, Herzog von Anjou (Philip V.), bis lange nach dem Frieden fort.

Während des Halbinselkrieges schikanierten die Miquelets erfolgreich die französischen Besatzer in den Bergen von Katalonien, manchmal sogar an Operationen in großen Körpern beteiligt, wie in der Belagerung von Girona (1809) und anderen Operationen um Girona in den Jahren 1808 und 1809.

Miquelet war eine von Katalanische Soldaten auf beiden Seiten dieser und anderer Kriege; Die Franzosen erhoben 1689 katalanische Truppen bei der Revolte der Barretines sowie 1808 bei der Revolte der Barretines. [ Zitat erforderlich

Miquelets auf dem amerikanischen Kontinent [19459015Bearbeiten]

Regimenter von Miquelets wurden ebenfalls in die spanische Armee integriert und kämpften an anderen Orten des spanischen Reiches außerhalb Spaniens. Zum Beispiel war die Erste Freie Gesellschaft von Freiwilligen Kataloniens, die aus katalanischen Miquelets bestand, für Neuspanien bestimmt. Von hier aus spielte das Unternehmen eine entscheidende Rolle bei der spanischen Kolonisierung des pazifischen Nordwestens und baute von 1790 bis 1792 Fort San Miguel, die erste offizielle europäische Siedlung in Britisch-Kolumbien. Sein Kapitän Pere d'Alberní i Teixidor erhielt militärische Auszeichnungen und wurde sogar zum Interimsgouverneur von Kalifornien im Jahr 1800 ernannt. [ Zitat erforderlich

Miquelet-Polizei im Baskenland [

Die Polizei Streitkräfte der autonomen Regierungen von Biskaya (1784–1877) und Gipuzkoa (1796–1936) wurden als Miqueletes bezeichnet. [3] Ihre homologen Polizeikräfte in Álava und Navarra nannten sich Miñones und Policía foral überlebte den spanischen Bürgerkrieg, um diese Provinzen mit dem militärischen Aufstand in Verbindung zu bringen.

Siehe auch

  1. ^ Dictionnaire de l'Académie française 5. Auflage, 1798: Miquelet. sm Das ist eine Art Bandit in den Pyrenäen. Les Miquelets sont fort à craindre pour les voyageurs. (" Miquelet . Eine Art Bandit, der in den Pyrenäen lebt. Die Miquelets sind von Reisenden stark zu fürchten."
  2. ^ Diez de Salazar, Luis Miguel. "Miquelete". Auñamendi Entziklopedia . Eusko Media Fundazioa . Abgerufen 2014-04-15 .

Referenzen

  • Dictionnaire de l'Académie française (5. Aufl.), 1798
Namensnennung

Dieser Artikel enthält Text aus einer öffentlich zugänglichen Veröffentlichung: ] Chisholm, Hugh, Hrsg. (1911). "Miquelets" . Encyclopædia Britannica . 18 (11. Ausgabe). Cambridge University Press. p. 566.


Promi Unendlichkeit – Enzyklopädie

 Ausschreibung von Celebrity Infinity in Juneau, Alaska.jpg

Ausschreibung von Celebrity Infinity in Juneau, Alaska, am 9. Juli 2012

Geschichte
Name:
  • 2001–2007: Infinity
  • 2007 – heute: Celebrity Infinity
Besitzer: Celebrity Cruises
Betreiber: Celebrity Cruises
Registerhafen:
Route: Karibik & Europa
Erbauer: Chantiers de l'Atlantique, St. Nazaire, Frankreich [1]
Werftnummer: S31
Gestartet: 9. Juni 2000
Erworben: Februar 2001
Jungfernfahrt: 3. März 2001
In Betrieb: 2001-heute
Identifizierung: Status: In Betrieb
Allgemeine Merkmale
Klasse und Typ: Millennium-Kreuzfahrtschiff der Klasse Tonnage:
Länge: 964 . 6 Fuß (294,0 m)
Strahl: 105,6 Fuß (32,2 m)
Tiefgang: 26 Fuß (8 m)
Tiefgang: 26,3 Fuß (8,0 m) [19659009Decks: 12
Installierte Leistung:
Antrieb: 2 × 19 MW Rolls-Royce / Alstom Mermaid Azimut-Triebwerke
Geschwindigkeit: [1965900900900924Knoten(44km/h;28mph)
Kapazität: 2.170
Besatzung: 999

GTS Celebrity Infinity ist ein Millennium-Kreuzfahrtschiff der Klasse das von Celebrity betrieben wird Kreuzfahrten. Es wurde am 9. Juni 2000 [2] als Infinity gestartet und 2007 in Celebrity Infinity umbenannt. Südamerika; einschließlich Chile, Argentinien, Panama und Uruguay.

Besonderheiten [ Bearbeiten ]

Das Schiff verfügt über einen zweistöckigen Speisesaal und ein zweistöckiges Theater. Nach ihrer Renovierung im Jahr 2011 wurde sie in Celebrity Infinity umbenannt.

Celebrity Infinity verfügte ursprünglich über ein Restaurant mit originalen Einrichtungsgegenständen und Porzellan vom legendären Ozeandampfer SS aus den Vereinigten Staaten, das bis heute die Transatlantischer Geschwindigkeitsrekord bis heute. Es wurde jedoch später durch Tuscan Grille ersetzt, ein Restaurant, das Pionierarbeit auf den Schiffen der Solstice-Klasse des Unternehmens leistete. [3]

Unfall von 2016

Am 3. Juni 2016 Infinity legte in Ketchikan, Alaska, an und stürzte auf der Backbordseite in das Dock, wodurch ein Loch im Schiffsrumpf über der Wasserlinie entstand und das Dock schwer beschädigt wurde. Zum Zeitpunkt des Unfalls wehten Winde von der Steuerbordseite des Schiffes bis zu 45 Meilen pro Stunde, was die Annäherung des Schiffes beschleunigte. Es gab keine Verletzungen. [4] Zusätzlich zu den Schiffsschäden verursachte die Kollision Schäden am Dock in Höhe von 2 bis 3 Mio. USD. [5]

Referenzen Bearbeiten

Extern Links [ bearbeiten ]

Offenbarungssystem – Enzyklopädie

Ein System der Pflanzentaxonomie des 20. Jahrhunderts, das Reveal-System (siehe auch das Thorne & Reveal-System) zur Klassifizierung von Pflanzen, wurde vom amerikanischen Botaniker James Reveal (1941-2015) entwickelt. Das System wurde 1997 in zehn Teilen als Vorlesungsskript online veröffentlicht und vergleicht die wichtigsten zu diesem Zeitpunkt verwendeten Systeme. Anschließend wurde Reveal ein Autor mit dem Konsens Angiosperm Phylogeny Group (APG) über die Prozesse APG II 2003 und APG III 2009. Obwohl dies die früheren und konkurrierenden Systeme weitgehend verdrängte, arbeitete er mit Robert Thorne an seinem System (2007) zusammen und entwickelte anschließend sein eigenes System weiter.

1997 system edit [19659004]Genauer:

Referenzen [ ]

Bibliographie [ ]

  • Chase, Mark W; Reveal, James L (2009). "Eine phylogenetische Klassifikation der Landpflanzen zu APG III" (PDF) . Botanical Journal der Linnean Society . 161 (2): 122–127. doi: 10.1111 / j.1095-8339.2009.01002.x . Abgerufen am 21. April 2015 .
  • Reveal, J. L. (2. April 2012). "Ein Überblick über ein Klassifizierungsschema für noch vorhandene Blütenpflanzen" (PDF) . Phytoneuron (37): 1–221 . Abgerufen am 2. Januar 2016 .
  • Reveal, James L. (30. April 2011). "Zusammenfassung der neuesten Systeme der Angiospermenklassifikation". Kew Bulletin . 66 (1): 5–48. doi: 10.1007 / s12225-011-9259-y.
  • Thorne, Robert F .; Reveal, James L. (April 2007). "Eine aktualisierte Klassifikation der Klasse Magnoliopsida (" Angiospermae ")". The Botanical Review . 73 (2): 67–181. doi: 10.1663 / 0006-8101 (2007) 73 [67:AUCOTC] 2.0.CO; 2.
  • Reveal, James L (5. November 1997). "System der Klassifikation enthüllen" (S. 250 Lecture Notes) . Plant Systematics . Universität von Maryland: Norton-Brown Herbarium . Abgerufen am 10. Januar 2016 .
  • Reveal, James L (22. November 1998). "Nomenklatur der Gefäßpflanzenfamilien: Listen der Taxa blühender Pflanzen, die von Cronquist, Dahlgren, Reveal, Takhtajan & Thorne akzeptiert wurden". Plant Systematics . Universität von Maryland: Norton-Brown Herbarium . Abgerufen am 10. Januar 2016 .
  • Angiosperm Phylogeny Group II (2003), "Eine Aktualisierung der Klassifikation der Angiosperm Phylogeny Group für die Ordnungen und Familien von Blütenpflanzen: APG II" ( PDF) Botanical Journal of the Linnean Society 141 : 399–436, doi: 10.1046 / j.1095-8339.2003.t01-1-00158.x, archiviert aus dem Original (PDF) vom 24.12.2010
  • Angiosperm Phylogeny Group III (2009), "Eine Aktualisierung der Klassifikation der Angiosperm Phylogeny Group für die Ordnungen und Familien von Blütenpflanzen: APG III" , Botanical Journal of the Linnean Society 161 : 105–121, doi: 10.1111 / j.1095-8339.2009.00996.x, archiviert aus dem Original vom 25.05.2017

Externe Links Bearbeiten

Hinweis: Dies ist eine ausgewählte Liste der einflussreicheren Systeme. Es gibt viele andere Systeme, zum Beispiel eine Übersicht über frühere Systeme, die Lindley in seiner Ausgabe von 1853 und Dahlgren (1982) veröffentlicht hat. Beispiele hierfür sind die Werke von Scopoli, Batsch und Grisebach.


Estadio de Béisbol Monclova – Enzyklopädie

Estadio de Béisbol Monclova ist ein Stadion in Monclova, Mexiko. [2] Es wird hauptsächlich für Baseball verwendet und ist das Heimstadion der Monclova Steelers. [2][3] Es fasst 8.500 Menschen. [1]

Referenzen [19659005] [ bearbeiten

  1. ^ a b "World Stadiums – Stadiums in Mexico :: Northern Mexico". Archiviert vom Original vom 05.06.2011 . Abgerufen 23.06.2011 .

  2. ^ a b c d ":: Acereros de Monclova ::" (auf Spanisch) . Abgerufen 20.06.2011 .
  3. ^ Ein typischer Spielbericht ist zu finden unter: "Vaqueros Laguna iguala la serie en Estadio Monclova". El Siglo de Torreón (auf Spanisch). 8. Mai 2011 . Abgerufen 2011-06-24 .

Lords Commissioners of the Treasury

Im Vereinigten Königreich gibt es mindestens sechs Lords Commissioners of Her Majesty's Treasury die als Kommission für das alte Amt des Lord High Treasurer fungieren. Der Vorstand besteht aus dem Ersten Lord der Schatzkammer, dem Zweiten Lord der Schatzkammer und vier oder mehr Junior-Lords [1] auf die dieser Titel normalerweise angewendet wird.

Streng genommen sind sie Kommissare für die Ausübung des Amtes des Lord High Treasurer [1] (ähnlich dem Status der Lords Commissioners der Admiralität, die das Amt des Lord High Admiral ausüben, bis 1964, als die Königin das Amt wieder aufnahm). Dieses Amt ist seit dem Rücktritt von Charles, Herzog von Shrewsbury, der 1714 von Königin Anne auf ihrem Sterbebett in das Amt berufen wurde, fortlaufend in Dienst gestellt worden. [2]

Bis zum 19. Jahrhundert Kommission traf die meisten wirtschaftlichen Entscheidungen von Großbritannien (England, vor dem Act of Union 1707). Ab dem 19. Jahrhundert wurden diese Positionen jedoch zu wichtigen Positionen, wobei der Erste Lord fast immer als Premierminister, der Zweite Lord als Schatzkanzler und die Junior Lords als Peitschen im Parlament fungierten.

Als Kommissionsbüro sind technisch gesehen alle Lords Commissioners des Finanzministeriums gleichrangig, wobei ihre Ordnungszahlen eher mit dem Dienstalter als mit der Autorität über die anderen Lords Commissioners zusammenhängen. Zumindest seit der Regierungszeit von Königin Anne de facto lag die Macht jedoch bei den Lords mit den höchsten Nummern.

Derzeit gibt es acht Lords Commissioners des Finanzministeriums:

Beziehung zu den Ministern des Finanzministeriums [ edit

Von allen Lords Commissioners des Finanzministeriums ist in der Regel der einzige, der tatsächlich im Finanzministerium tätig ist, der Zweite Lord. als Schatzkanzler. Seit der Gründung des Amtes des Premierministers (einschließlich des Amtsantritts von Sir Robert Walpole) ist es typisch für den Amtsinhaber, auch die Position des Ersten Lords des Finanzministeriums zu übernehmen.

Keiner der anderen Lords of the Treasury arbeitet im materiellen Sinne für das Finanzministerium. Es handelt sich vielmehr um Regierungspeitschen, die aufgrund ihrer nominellen Positionen im Finanzministerium eine angemessene Vergütung als Mitglieder der Regierung Ihrer Majestät erhalten. Die Flexibilität der Kommission des Lord High Treasurer ist für die Peitschenoperation der Regierung angemessen flexibel, da es keine feste Anzahl von Plätzen in der Kommission gibt. Der Chief Whip selbst ist jedoch kein Lord des Finanzministeriums. Stattdessen hat er die ähnliche, aber diskrete Position eines Parlamentarischen Sekretärs des Finanzministeriums inne, der ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Erlangung der Mitgliedschaft in der Regierung spielt, jedoch nicht Teil der Kommission ist, die das Amt des Lord High Treasurer ausübt.

Abgesehen von der Kanzlerin, die de facto das Finanzministerium leitet (die Lords of the Treasury tun dies kollektiv von Amts wegen als Lord High Treasurer), ist keiner der jüngeren Minister in der Abteilung Lords of the Treasury. ungeachtet dessen, dass sie im Wesentlichen das eigentliche Treasury-Geschäft betreiben. Diese nachrangigen Ministerposten lauten in absteigender Reihenfolge:

Beziehung zwischen dem Ersten und dem Zweiten Lord []

Historisch gesehen war der Schatzkanzler auch der Erste Lord des Finanzministeriums und in der Regel auch der Premierminister. Die zunehmende Verfeinerung der Staatsausgaben führte jedoch dazu, dass sich die Kanzlerschaft zu einer verfeinerten Position als Finanzminister entwickelte, und so das Amt nach und nach auf eine Weise spezifizierte, die für die Leitung des Ministeriums insgesamt weniger geeignet war. Der letzte Kanzler-Premierminister war Stanley Baldwin im Jahr 1923 und dann nur ganz kurz – die letzte inhaltliche Überschneidung war William Gladstone in den Jahren 1880-1882.

Ein unmittelbar bedeutenderer Trend war jedoch die Neuverteilung der Befugnisse der Parlamentsgebäude zugunsten des Unterhauses. Ab der glorreichen Revolution war es für die fiskalpolitische Person (dh den Kanzler) zunehmend verfassungswidrig geworden, im House of Lords zu residieren, ein Prinzip, das ab 1718 mit dem Rücktritt von Lord Stanhope in der Verfassung fest verankert war (Anmerkung) Hiervon ausgenommen sind die kurzen Amtszeiten bestimmter Oberster Richter, die in der Vergangenheit das Amt des Schatzkanzlers (19459017 pro tempore (19459018) während der Vakanzen innehatten und häufig Gleichaltrige waren). Dessen ungeachtet wurde die Verfassungskonvention, nach der der Premierminister im Unterhaus residierte, viel später eingebettet, und ein Premierminister, der als letzter Peer-Premierminister im Jahr 1902 das Amt des Lord Home innehatte, fühlte sich gezwungen, darauf zu verzichten sein Ansehen, so dass der Grundsatz vor seiner Amtsübernahme verankert war). Während des gesamten achtzehnten und neunzehnten Jahrhunderts wurden weiterhin regelmäßig Ministerpräsidenten aus dem Oberhaus entsandt. Unter Umständen, in denen der Ministerpräsident ein Peer war, hielt es der Ministerpräsident für angemessen, die Position des Primus inter pares in der Kommission als Erster Lord einzunehmen, auch wenn er aufgrund einer Verfassungskonvention nicht als Kanzler fungieren konnte sonst Erster Lord kraft seines Amtes. Die Verbindung der Ersten Lordschaft mit dem Premierministerium war besonders stark, weil alle Premierminister bis auf Lord Salisbury, mit Ausnahme von Lord Chatham, First Lords gewesen waren. Dementsprechend übernahm der Kanzler in Fällen, in denen der Premierminister ein Peer war, die Zweite Lordschaft. Die Koagulation dieses Prinzips erfolgte 1841 mit der Einrichtung des Second Peel-Ministeriums. Lord Melbourne (der scheidende Premierminister) war als Viscount nicht in der Lage gewesen, Kanzler zu werden, hatte aber dennoch die Erste Lordschaft gemäß seiner Amtszeit in der für Ministerpräsidenten üblichen Weise übernommen. Als Sir Robert Peel jedoch für seine nicht aufeinanderfolgende zweite Amtszeit in sein Amt zurückkehrte, wählte er ihn zum Ersten Lord of Treasury, ein Titel, den er natürlich in seinem ersten Ministerium angenommen hatte, in dem er auch als Kanzler gedient hatte. Aber obwohl Peel Abgeordneter war, übernahm er diesmal nicht die Kanzlerschaft. So wurde der Kanzler Henry Goulburn der erste Kanzler, der Zweiter Lord des Finanzministeriums war, während der Erste Lord ebenfalls im Unterhaus war. Von diesem Zeitpunkt an war die Zweite Lordschaft nur noch dort zuständig, wo der Ministerpräsident gleichzeitig als Kanzler tätig war, der in ständiger Verbindung mit der Schatzkanzlei stand.

Beziehung zwischen dem Ersten Lord des Finanzministeriums und dem Premierminister [ edit

Seit der Entwicklung der Position hat der Premierminister auch als Erster Lord des Finanzministeriums in Berlin gedient alle bis auf zwei Fälle. Die anfängliche Verknüpfung der beiden Ämter ist nicht überraschend, da der Erste Lord der Schatzkammer bei der Bildung des Amtes tatsächlich an der Führung der Schatzkammer beteiligt war und als Erster Lord die am höchsten eingestellte Person war. Da die Kontrolle über das Geld normalerweise die meiste Macht gewährt, ist es nicht verwunderlich, dass eine solche Person die Regierung als Ganzes anführt. Selbst nach Jahrzehnten der Entstehung des Premierministers William Pitt der Jüngere erklärte, dass der Premierminister "die Person an der Spitze der Finanzen sein sollte". [10]

Die Tür von 10 Downing Street, mit "First Lord of the "Treasury" als Empfänger der Post in den Briefkasten eingetragen.

Die beiden Ausnahmen waren Lord Chatham und Lord Salisbury. Während Chathams Dienst von 1766 bis 1768 bekleidete er stattdessen das Amt des Lord Keeper of the Privy Seal. Lord Salisbury wurde weder während seiner ersten Amtszeit (1885-1886) noch während seiner dritten Amtszeit (1895-1902) Erster Lord, obwohl er in den ersten beiden Jahren seines zweiten Amtes (1886-1892) Erster Lord wurde.

Seit Salisbury sind die beiden Rollen so weit zusammengewachsen, dass der Amtssitz des Premierministers, Downing Street 10, tatsächlich der Amtssitz des Ersten Lords des Finanzministeriums ist, dessen Titel auf dem Briefkasten vermerkt ist . Salisbury, als ein Marquise von unermesslichem unabhängigen Reichtum, [11] hatte keinen Gebrauch von einer offiziellen Residenz, sondern lebte in seinem prächtigen Stadthaus in der Arlington Street 20 in St. James und konnte es stattdessen anderen Ministern als Perquisite schenken die Erste Lordschaft selbst.

Auch andere Positionen sind mit dem Ministerpräsidentenamt verbunden. Fortlaufend seit 1968, als die Position von Harold Wilson geschaffen wurde, war der Premierminister auch Minister für den öffentlichen Dienst. [12] Die Annahme dieser zusätzlichen Position war direkt mit Reformen des Finanzministeriums verbunden, die im Zuge der Zuständigkeit für das Finanzministerium geschaffen wurden Bezahlung und Verwaltung des öffentlichen Dienstes wurden vom Finanzministerium in eine neue Abteilung für den öffentlichen Dienst verlegt. Da der Premierminister ein Lord Commissioner des Finanzministeriums war, hatte er vor der Reform von Amts wegen die Kontrolle über diese Geschäftsbereiche inne, aber es schien angemessener, den öffentlichen Dienst außerhalb einer bestimmten Abteilung abzuhalten. In Anerkennung der vorrangigen Autorität des Premierministers über den öffentlichen Dienst ist es jedoch eine verfassungsmäßige Konvention, dass das Ministerium immer vom Ministerpräsidenten gehalten wird. [1][13] Obwohl die Abteilung für den öffentlichen Dienst 1982 von Margaret Thatcher abgeschafft wurde, wurde die Der Titel wurde beibehalten. [14] Während die Erste Lordschaft des Finanzministeriums seit einiger Zeit eine völlige Sinekure ist, haben die Funktionen des Ministers für den öffentlichen Dienst den Premierminister zeitweise aufgefordert, die Politik zu entlasten und dafür zur Rechenschaft zu ziehen. In dieser Funktion verklagte beispielsweise die Premierministerin ihre Politik im Rat der Gewerkschaften für den öffentlichen Dienst gegen den Minister für den öffentlichen Dienst.

Andere Ämter waren in der Vergangenheit mit dem Ministerpräsidentenamt verbunden, sind jedoch nicht mehr vorhanden. Bis Clement Attlee Premierminister wurde, war die überwiegende Mehrheit der Ministerpräsidenten entweder Vorsitzender des House of Commons oder Vorsitzender des House of Lords, je nachdem in welchem ​​Saal sie saßen. Als die Macht der Exekutive anstieg, ließ die Notwendigkeit einer gesetzgeberisch ausgerichteten Stelle nach. Während des Zweiten Weltkrieges hatte sich Winston Churchill 1942 zum Verteidigungsminister ernannt, ein Titel, den die Premierminister noch dreizehn Jahre lang innehatten würden. Mit dem Niedergang der Verteidigung als dringendem Politikbereich wurde dieser jedoch von Sir Anthony Eden aufgegeben, als er sein Amt antrat im Jahr 1955.

Dementsprechend ist der erste Lord des Finanzministeriums der Titel, der mit dem Premierministeramt am meisten in Verbindung gebracht wird. In der Tat sahen sich sieben Premierminister als geeignet an, nur den Posten des Ersten Lords des Finanzministeriums zu besetzen, und besaßen kein anderes Zweigbüro. Diese Premierminister waren Lord Rockingham (1782), Lord Portland (1807-1809), David Lloyd George (1916-1922), Eden (1955-1957), Harold Macmillan (1957-1963), Sir Alec Douglas-Home (1963-1963). 1964) und Harold Wilson (1964-1968, zu diesem Zeitpunkt wurde er auch Minister für den öffentlichen Dienst).

Siehe auch [ bearbeiten ]

Hinweise [ bearbeiten

  1. ^ a b c  Wikisource "src =" http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4c/Wikisource-logo.svg /12px-Wikisource-logo.svg.png "decoding =" async "width =" 12 "height =" 13 "srcset =" // upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4c/Wikisource-logo .svg / 18px-Wikisource-logo.svg.png 1.5x, //upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/4c/Wikisource-logo.svg/24px-Wikisource-logo.svg.png 2x " data-file-width = "410" data-file-height = "430" /> <cite class= Chisholm, Hugh, Hrsg. (1911). "Treasury" . Encyclopædia Britannica . 27 (11. Aufl.). Cambridge University Press. S. 228–229.
  2. ^ Stuart Handley, 'Talbot, Charles, Herzog von Shrewsbury (1660–1718)', Oxford Dictionary of National Biography [1 9459018] (Oxford University Press, September 2004; Online-Ausgabe, Januar 2008) [1]abgerufen am 19. August 2008.
  3. ^ Adam.Vallance (2016-07-12). "Die Königin empfing in Audienz die rechte, ehrenwerte Theresa May" . Retrieved 2016-07-17 .
  4. ^ "Neuberufung zum Finanzminister Juli 2016: Schatzkanzler – Pressemitteilungen – GOV.UK". www.gov.uk . Abgerufen 2016-07-17 .
  5. ^ "Vollständige Liste der neuen Ernennungen von Ministern und Regierungen: Juni 2017". Büro des Premierministers, Downing Street 10. 15. Juni 2017 . Abgerufen am 21. Juni 2017 .
  6. ^ "Ernennungen von Ministern: Januar 2018". Büro des Premierministers, Downing Street 10. 9. Januar 2018 . Abgerufen am 12. Januar 2018 .
  7. ^ "Government Whip, Lord Commissioner of HM Treasury". Büro des Premierministers, Downing Street 10.
  8. ^ "Government Whip, Lord Commissioner of HM Treasury". Büro des Premierministers, Downing Street 10.
  9. ^ "Alister Jack MP – GOV.UK". www.gov.uk . Abgerufen 2019-04-24 .
  10. ^ Blick, Andrew; Jones, George (7. Juni 2010). "Die Macht des Premierministers". Geschichte & Politik . Großbritannien: Geschichte & Politik . Abgerufen am 9. Dezember 2010 .
  11. Andrew Roberts, Salisbury: Victorian Titan (2000)
  12. Daintith, Terence ; Page, Alan C. (26. August 1999). "Einführung" (PDF) . Die Exekutive in der Verfassung: Struktur, Autonomie und interne Kontrolle . Oxford University Press. ISBN 978-0-19-826870-3 .
  13. ^ David Wood (17. Oktober 1968). "Minister im Fusionsdilemma". The Times (57384). London. p. 1.
  14. ^ Anthony Sampson, The Changing Anatomy of Britain (1982)


Proudly powered by WordPress | Theme: Neptune Portfolio by Neptune WP.